Formteileproduktion (24 Stunden Service möglich )      /    Wand, - Decken- und Bodenbeschichtungen        /        Creative Beschichtungen

 



Allgemeine Geschäftsbedingungen

 § 1 Geltungsbereich 

§ 2 Preise

§ 3 Versandkosten

§ 4 Vertragsschluss

§ 5 Lieferbedingungen

§ 6 Zahlungsbedingungen

§ 7 Eigentumsvorbehalt

§ 8 Widerrufsrecht 

§ 9 Transportschäden

§ 10 Gewährleistung

§ 11 Haftung

§ 12 Schlussbetimmungen


Allgemeine Geschäftsbedingungen

(mit gesetzlichen Informationen)

§ 1 Geltungsbereich 


Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten bei allen Bestellungen von Gipskarton- Formteile bei der Firma AMS.


AMS- C. Kleinert 

Kamenzer Straße 21

01877 Bischofswerda 


nachfolgend AMS


E-Mail info@ams-formteile.de 

§ 2 Preise

Die Preise auf den Produktseiten enthalten gesetzliche Mehrwertsteuer und verstehen sich zzgl. Kosten für Versand, Versicherung und Zahlung.  Die gestzliche MwSt. wird auf allen Rechnungen ausgewiesen.

§ 3. Versandkosten

§ 3.1 Die Versandkosten sind, wenn nicht anders angegeben, abhängig von dem Ziel und dem Inhalt Ihrer Bestellung.

§ 3.2 Bei Zahlung per Nachnahme ist eine Gebühr in Höhe von 8 € zu zahlen, die der Zusteller vor Ort erhebt.

§ 4 Vertragsschluss

§ 4.1 Produkt Darstellungen im Online-Shop dienen zur Abgabe eines Kaufangebotes. Mit Anklicken des Buttons "Bestellung abschließen" geben Sie ein verbindliches Kaufangebot ab.

§ 4.2 Wir werden Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail annehmen. Die Bestätigung des Zugangs der Bestellung stellt noch keine Annahme des Kaufangebotes dar.

§ 4.3 Sie bestätigen per E-Mail die gewünschten Maße. 

§ 4.4 Sollte unsere Auftragsbestätigung Schreib- oder Druckfehler enthalten oder sollten unserer Preisfestlegung technisch bedingte Übermittlungsfehler zu Grunde liegen, so sind wir zur Anfechtung berechtigt, wobei wir Ihnen unseren Irrtum beweisen müssen. Bereits erfolgte Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.

§ 5 Lieferbedingungen

§ 5.1 Die Lieferzeit beträgt, sofern nicht beim Angebot anders angegeben, ca. 2-4 Werktage. 

  

§ 5.2 Sollte die Zustellung der Ware trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitern, können wir vom Vertrag, auf Ihre Kosten zurücktreten.

  

§ 6.1 Die Zahlung erfolgt wahlweise per gewählter Zahlungsart.

§ 6.2 Bei der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 3 Tagen auf unser Konto zu überweisen. Bei Zahlung PayPal erfolgt die Zahlung mit Absenden der Bestellung.

§ 6.3 Kommen Sie in Zahlungsverzug, so ist der Kaufpreis während des Verzuges in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Wir behalten uns vor, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen und geltend zu machen.

§ 6.4 Zahlungsziele für Firmenkunden

Firmenkunden zahlen bequem per Rechnung innerhalb 10 Tage nach Lieferung ohne Abzüge.

§ 6.5 Neukundenregelung. 

Neue Firmenkunden zahlen die Formteile-Lieferung zu 50 % schon bei der Auftragserteilung. 

§ 7 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung unser Eigentum. 

§ 8 Widerrufsrecht

§ 8.1 Verbraucher (§ 13 BGB) haben ein gesetzliches Widerrufsrecht.

Ausschließlich Verbraucher haben das folgende gesetzliche Widerrufsrecht:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. 

Kein Widerrufsrecht besteht bei der Lieferung von Waren, die nach Kundenangaben angefertigt werden oder eindeutig auf persönliche Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet. 

Ein Widerruf wird gesendet an:


AMS C. Kleinert


Kamenzer Straße 21

01877 Bischofswerda


z. Hd. Claus Kleinert


oder per E-Mail an: info@ams-formteile.de


Folgen des Wiederrufs:


Im Falle des wirksamen Widerrufs sind von beiden Seiten, empfangenen Leistungen zurückzugewähren.

Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurücksenden, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Versandfähige ( durch Paketversand ) Produkte sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben jedoch die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 20 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Produkte werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.


§ 8.2 Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden 


§ 8.3 Beschädigungen und Verunreinigungen an der Ware sind zu vermeiden. Die Ware ist möglichst in Originalverpackung mit dem kompletten Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück zu senden. Verwenden Sie eine geeignete Verpackung, falls Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen.


§ 8.4 Die in den Paragrafen 8.3 bis 8.3 genannten Modalitäten, sind  nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.


§ 9 Transportschäden


§ 9.1 Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort bei dem Zusteller, und nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt zu uns auf.

per E-Mail an: info@ams-formteile.de 

oder: 01712295040


§ 9.2 Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.


§ 10 Die Gewährleistung


§ 10.1 Die Gewährleistung erfolgt nach gesetzlichen Bestimmungen. Bei Mängeln, während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von zwei Jahren ab Lieferdatum haben Sie das Recht auf Nacherfüllung. Wir haben das Recht, nachzubessern oder neu zu liefern.


§ 10.2 Keine Gewähr übernehmen wir für Schäden und Mängel, die aus unsachgemäßer Verwendung, Lagerung oder falscher Beschichtung entstehen. 



§ 11 Haftung


Für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen schließen wir unsere Haftung aus, solange es sich nicht um Lieferverpflichtungen handelt. Gleiches gilt auch für Pflichtverletzungen unserer Lieferanten und Erfüllungsgehilfen wie Paketdienste und Speditionen. 


Unsere Haftung begrenzt sich auf vertragstypische, vorhersehbare Schäden, solange dies gesetzlich zulässig ist. Folgeschäden durch unseren gelieferten Gegenstand sind völlig ausgeschlossen.


Für Folge bzw. Nachfolgeschäden, die beim Gebrauch mit unseren Produkten auftreten, können wir nicht aufkommen, da der Einsatz von uns nicht überwacht werden kann.


§ 12 Schlussbestimmungen


§ 12.1 Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die gesetzlichen Vorschriften.


§ 12.2 Es gilt deutsches Recht.